Am 12. Januar trafen sich die Freien Wähler Karlsbad zur Jahreshauptversammlung 2018 in Langensteinbach im Naturfreundehaus. Der 1. Vorsitzende begrüßte die Anwesenden und nach einer Gedenkminute für unser verstorbenes Mitglied Günter Walch, begann Jürgen Herrmann auch schon mit seinem Bericht 2017. Wie jedes Jahr wurden zu Schuljahresbeginn die „Fuß vom Gas“- Tafeln von unserem Team gestellt und die „Freien Wähler“- Kalender am Jahresende an die Karlsbader Haushalte verteilt. Für die tatkräftige Mitarbeit ein herzliches Dankeschön. Der 1. Vorsitzende betonte, dass die Vereinsarbeit von der Mitarbeit seiner Mitglieder lebt und für die nächsten Kommunalwahlen neue Mitstreiter gesucht werden müssen.
Auch im vergangenen Jahr haben die Freien Wähler die Arbeit im Gemeinderat wesentlich mitgestaltet. Als dicke Brocken haben sich die Kindergärten in den Ortsteilen und die Gemeinschaftsschule mit einem Investitionsvolumen von ca. 5 Mio. Euro herauskristallisiert. Die Freien Wähler stärken den Schulstandort Karlsbad. Die Flurbereinigung im Zuge des BAB Ausbaus tritt mit dem Ausbau der Wege in Mutschelbach in die finale Phase. Auch wenn dies erfreulich ist, bleibt der Ärger über den Schallschutz, der von den Bürgern als ungenügend empfunden wird. Auch der unpünktliche Busverkehr der Linie 118 von Langensteinbach über Mutschelbach nach Palmbach ist ein Ärgernis. Nicht Nachvollziehbar ist die Diskussion der AVG, dass der gerade umgebaute Haltepunkt „St. Barbara“ in Langensteinbach schon wieder nicht mehr den Anforderungen entsprechen soll. Unser Kassier Dieter Schmidt konnte eine erfreuliche Entwicklung der Vereinskasse feststellen und hofft darauf, dass dieser Trend anhält. Die Kassenprüfer attestierenden Dieter Schmidt einwandfreie Kassenführung.

Nach der Aussprache über die Berichte beantragte Werner Steger die Entlastung der Vorstandschaft und bedankte sich für deren Arbeit. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Danach berichtete Rudi Knodel aus der Arbeit des Kreistags. Dauerbrenner sind hier die Biotonne und die beruflichen Gymnasien. Sorgen bereite auch der geforderte barrierefreie Ausbau sämtlicher AVG-Haltestellen. Dies wird nur, einer nach dem anderen gelingen.

Für Fragen über die Arbeit der Freien Wähler Karlsbad e.V. stehen Ihnen folgende

 

Ansprechpartner zur Verfügung:

1. Vorsitzender Jürgen Herrmann ;email: juergen.herrmann@karlsbad.de Tel. 07202-405252

2. Vorsitzender Hans-Gerhard Kleiner, email: rechtsanwalt.kleiner@web.de Tel. 07202-5961

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels